Einsatz-Nr: 53 >>>Datum 07.11. Alarmzeit 22:21 Uhr
Einsatzstichwort: B-Gebäude 2 Fürstenberg Brandenburger Straße 3. Stock Haus brennt Hotel        
Großbrand in Fürstenberg. Am späten Abend wurde die Feuerwehr Fürstenberg zu einem Hotelbrand in die  Brandenburger Straße gerufen. Schon bei der Anfahrt war eine sehr starke Rauchentwicklung zusehen und am  Einsatzort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Im hinteren Teil des Gebäudes stand der Anbau bereits in Vollbrand.  Die sechs Bewohner, die sich zu diesem Zeitpunkt im Hotel befanden, brachten sich selbst in Sicherheit und wurde am  Einsatzort von Rettungsdienst betreut. Der  erste AGT-Trupp (schwerer Atemschutz) kontrollierte trotzdem erst  die  Zimmer und schaltete danach alle Hausanschlüsse ab  (Wasser, Gas, Strom). Der  zweite AGT-Trupp fing  sofort mit der  Brandbekämpfung an. Im weiteren Einsatzverlauf wurden insgesamt 16 AGT-Trupps eingesetzt. Gelöscht wurde der  Brand ausserdem mit 3-C-Hohlstrahlrohren und mit zwei B-Rohren über die im Einsatz befindlichen beiden Drehleitern.   Als Wasserentnahmestellen nutzten wir das örtliche Trinkwassernetz und gleichzeitig die in der Nähe gelegene Havel.  Aus einer nahengelegenen Doppelhaushälfte mussten die Mieter  evakuiert werden oder sie kamen bei Nachbarn unter.  Durch die Löscharbeiten musste die B 96 komplett bis in den frühen Morgen gesperrt werden. Schließlich konnten wir   ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern. Personen kamen nicht zu Schaden. Mitarbeiter der Stadtverwaltung  kümmerten sich im Verlauf des Einsatz um die Unterbringung der in der Pension untergebrachten Personen und um die  Verpflegung der Kameraden. Im Einsatz waren die Feuerwehren der gesamten Stadt Fürstenberg, Feuerwehr Lychen, Feuerwehr Dannenwalde,  Feuerwehr Gransee, Kreisbrandmeister Lk.OHV Kamerad F.Kliem, 3 x RTW und 1 x NEF Rettungsdienst Oberhavel,  FTZ Oberhavel, 5 x Landespolizei, Kriminalpolizei, Bürgermeister Stadt Fürstenberg und weitere Mitarbeiter der  Stadtverwaltung. Insgesamt waren 16 Fahrzeuge und 68 Kameraden hier im Einsatz. 
>>> Foto´s
Foto´s
B-Klein Stadt Lychen OT Beenz brennt ein Baum Unterstützung der Kameraden mit TLF und DL(A)K
Der erste Einsatz im neuen Jahr führte uns wieder in die Stadt Lychen zu einem Baumbrannt im OT Beenz. Dort angekommen war der Brand schon durch die Kameraden der Feuerwehr Lychen gelöscht. Der Baum drohte jedoch durch den Brand auf ein Haus zu stürtzen. Dort kam dann unsere DL(A)K zum Einsatz, in dem wir damit den Baum bis auf Torso einkürzten, so dass keine akute Gefahr mehr für das nebenstehende Haus bestand. Die weiteren Arbeiten am Baum werden dann am darauffolgenden Tag durch den Bauhof der Stadt Lychen durchgeführt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Lychen mit LF, HLf und die Feuerwehr Fürstenberg mit TLF 20/40 und DL(A)K.
Einsatz-Nr: 01 >>Datum 01.01. Alarmzeit 13:48 Uhr
H-Öl Land  L 214 OV Zootzen - Fürstenberg - OV Altthymen
Einsatz-Nr: 02 >>>Datum 05.01. Alarmzeit 9:41 Uhr
Da die Ölspur sich über mehrere Kilometer hinwegzog, stumpften wir als erstes die gefährlichsten Kurvenbereiche ab, verständigten den Straßenbaulastträger und stellten Hinweisschilder „Achtung Ölspur“ in Zusammenarbeit mit dem Stadtbauhof Fürstenberg für die Autofahrer auf. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit LF 10/6, MTF mit Anhänger,  ein Streifenwagen vom Polizeirevier aus Gransee, der Stadtbauhof Fürstenberg und der Straßenbaulastträger (zu unserer Einsatzzeit nicht am Einsatzort).
Einsatz-Nr: 03 >>>Datum 18.01. Alarmzeit 18:50 Uhr
H-Klein Fürstenberg OT. Kleinmenow Ausleuchtung für Hubschrauber  
Am frühen Freitagabend wurden wir von der Leitstelle Nord-Ost zum ausleuchten eines Hubschrauber- landeplatzes nach Kleinmenow alamiert. Dort eingetroffen unterstützen wir den Rettungsdienst beim Transport der verletzten Person zum Hubschrauber und leuchteten auf einem naheliegenden Feld den Hubschrauberlandeplatz aus. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40, LF 10/6, ein RTW aus Dannenwalde und das NEF aus Gransee.
Einsatz-Nr: 04 >>>Datum 04.02. Alarmzeit 8:15 Uhr
H-VU 2 Fürstenberg Bredereiche OV Blumenow PKW auf Seite 1 Person im Fahrzeug  
Am Montagmorgen kam es auf der L 215 zwischen Bredereiche und Blumenow zu einem Verkehrsunfall, wobei sich ein PKW mit einer Insasse überschlug und dann wieder auf den Rädern zum Stehen gekommen ist. Die Person im PKW hatte mächtig Glück und wurden nur leicht verletzt, am Einsatzort ambulant betreut und ins Krankenhaus Gransee gebracht. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, halfen dem Rettungsdienst und klemmten die Batterie vom PKW ab. Im Einastz waren die Feuerwehr Bredereiche LF 10/10, die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF mit Hänger, RTW Fürstenberg, NEF Gransee und Polizei.
Einsatz-Nr: 05 >>>Datum 12.02. Alarmzeit 22:06 Uhr
B-Fahrzeug 2 Fürstenberg  Ravensbrücker Dorfstraße 27 a brennt Forstmaschine  
Als wir am Einsatzort eintrafen, stand der gesamte Harvester  schon im Vollbrand. Wir begannen umgehend mit der Brandbekämpfung mit Druckluftschaum, dazu wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz eingesetzt, desweiteren wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und die Wasserversorgung sichergestellt. Zu den Löscharbeiten wurde  die L15 teilweise komplett gesperrt. Aufgrund der Temperaturen mussten wir nach den Löscharbeiten noch die Straße abstumpfen, da Löschwasser ausgetreten war und die Straße dadurch spiegelglatt wurde. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40, LF 10/6, die Feuerwehr Bredereiche TLF 16/46, LF 10/6 mit Einsatzabbruch auf Anfahrt, RTW Fürstenberg und ein Streifenwagen.
Einsatz-Nr: 06 >>>Datum 12.03. Alarmzeit 11:03 Uhr
H-Öl Land Fürstenberg OT Blumenow Tornower Straße (zog sich von Barsdorf-Blumenow-Boltenhof)
Kurz vor dem Mittag des heutigen Tages wurden wir zu einer Ölspur nach Blumenow alarmiert. Da die Feuerwehr Blumenow nicht Einsatzbereit war, wurden wir als Stützpunktfeuerwehr mit alarmiert. Die Ölspur zog sich über mehrere Kilometer hinweg. Wir stumpften die gefährlichsten Kurvenbereiche ab, verständigten den Straßenbaulastträger und stellten Hinweisschilder, in Zusammenarbeit mit dem Stadtbauhof Fürstenberg,                   für die Autofahrer auf. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit LF 10/6, MTF mit Anhänger, der Stadtbauhof Fürstenberg und der Straßenbaulastträger (zu unserer Einsatzzeit nicht am Einsatzort) .
Einsatz-Nr: 07 >>>Datum 13.03. Alarmzeit 15:14 Uhr
H-VU 2  Fürstenberg  OV Steinhavelmühle 1  verletzte Person PKW auf Dach
Heute kurz nach 15 Uhr kam es auf der Straße zwischen Fürstenberg und Steinhavelmühle  zu einem Verkehrsunfall, wobei sich ein PKW mit einer Insasse, voraussichtlich wegen der Witterungsbedingungen, überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Die Insasse hatte einen guten Schutzengel, wurde nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst am Einsatzort ambulant betreut. Anschließend wurde die verletzte Insasse in ein Krankenhaus gebracht. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, drehten denn PKW wieder um und klemmten die Batterie vom PKW ab. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit LF 10/6, MTF mit Hänger, RTW  Fürstenberg und ein Streifenwagen der Polizei.
Einsatz-Nr: 08 >>>Datum 29.03. Alarmzeit 14:40 Uhr
Aus bisher unbekannter Ursache fing es am heutigen Nachmittag in der ehemaligen Gatterhalle des alten Sägewerkes zu brennen an. Da der Brand schnell entdeckt wurde, konnte dieser noch in der Entstehungsphase gelöscht werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz nahm die Löscharbeiten vor. Brandüberreste wurden beseitigt und der Raum nach Glutnestern mit der Wärmebildkamera durchsucht. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40, LF 10/6,RTW Fürstenberg und ein Streifenwagen. Abgebrochen wurde der Einsatz für die Ortswehren Blumenow, Bredereiche und Himmelpfort auf der Anfahrt zum Einsatzort, da die Kräfte und Mittel vor Ort ausreichten.
B – Gebäude 2 Fürstenberg Zehdenicker straße ehemaliges Industriegelände Rauchentwicklung
leider keine Foto´s
Einsatz-Nr: 09 >>>Datum 05.04. Alarmzeit 17:18 Uhr
Da die Ölspur sich über mehrere Kilometer hinwegzog, stumpften wir als erstes die gefährlichsten Kurvenbereiche ab. Wir stellten Hinweisschilder „Achtung Ölspur“ für die Autofahrer auf und streuten dann die Ortslage komplett ab, da sich die Ölspur witterungsbedingt      stark ausgebreitet hatte. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6,MTF mit Anhänger, Polizei war zu unserer Einsatzzeit nicht am Einsatzort.
H-Öl Land Fürstenberg-OV Altthymen
Einsatz-Nr: 10 >>>Datum 15.04. Alarmzeit 10:35 Uhr
B-Gebäude 1  Zootzen brennt Carport und PKW
Am heutigen Montag kam es zu einem Carport- und PKW-Brand im Ortsteil Zootzen. Als die Kameraden aus Bredereiche mit dem TLF am Einsatzort eintrafen, stand das Carport samt Pkw schon im Vollbrand. Kurze Zeit später traf das zweite TLF ein und noch zwei LF 10/6 kamen zum Einsatzort. Zügig begannen wir mit zwei C Hohlstrahlrohren zu löschen. Das ganze geschah unter schwerem Atemschutz. Unsere LF 10 Besatzungen bauten parallel zu den Löscharbeiten die Wasserversorgung über eine längere Wegstrecke von einem Löschbrunnen der nahe gelegenen Tischlerei auf. Zum Abschluss der Löscharbeiten kontrollierten wir die Einsatzstelle mit unserer WBK (Wärmebildkamera), um noch versteckte Glutnester zu finden. Leider brannten das Carport und der Pkw komplett ab, wir konnten aber die angrenzenden Gebäude und Stallungen schützen. Am Anschluss an die Löscharbeiten übergaben wir die Einsatzstelle wieder an den Eigentümer.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Fürstenberg mit TLF 20/40, LF 10/6, Feuerwehr Bredereiche TLF 16/46, LF 10/6 sowie RTW Fürstenberg, Polizei und Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Fürstenberg/Havel.
Einsatz-Nr: 11 >>>Datum 24.04. Alarmzeit 12:47 Uhr
VU 2  Fürtsenberg OV Menz L15 Bus gegen Baum Fahrer eingeklemmt  
Kurz nach dem Mittag, am heutigen Mittwoch, kam es auf der L 15 zu einem schweren Unfall, wobei eine Person in einem Bus eingeklemmt wurde. Ein Linienbus kam in einer leichten Rechtskurve von der Straße ab und prallte gegen einen Baum, indessen Folge sich auch noch ein Baum ins Innere des Busses bohrte. Dabei wurde der Busfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Fahrgäste im Bus. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 48 in eine Klink geflogen. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Feuerwehr Menz für die Unterstützung im Einsatzgeschehen bedanken. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, DLA(K), MTF, Feuerwehr Menz LF 10/6 (Stadt Gransee), RTW Fürstenberg, NEF Gransee, Christoph 48 und zwei Polizeiwagen sowie ein Abschleppunternehmen.
Aus rechtlichen Gründen mussten wir die Foto´s entfernen
Einsatz-Nr: 12 >>>Datum 30.04. Alarmzeit 11:12 Uhr
B – Schiff  Schleuse Fürstenberg qualmt Boot  
Einsatzbericht: Unsere Alarmierung zu dem Bootsbrand erfolgte am Dienstag kurz vor dem Mittag. Als wir am Einsatzort eintrafen befand sich das Hausboot in der Bergaufschleusung und war deshalb relativ schnell und gut erreichbar, da dieser Vorgang fast abgeschlossen war. Auf Grund der starken Rauchentwicklung vor Ort legte ein Trupp sofort schweren Atemschutz an. Die Bootseigner erklärten uns kurz wo sich die Propangasflaschen und der Hauptschalter für die Stromversorgung befinden und sofort begab sich der erste Trupp aufs Boot. Ein zweiter Trupp, ebenfalls unter schwerem Atemschutz, folgte ihm und führte die Brandbekämpfung mit 1 C Hohlstrahlrohr mit Schaummittel durch. Es wurden 2 Propangasflaschen an Land gebracht und das Boot stromlos gemacht. Anschließend kontrollierten wir an Bord mit unserer Wärmebildkamera alles noch einmal. Im Einsatz waren Feuerwehr Fürstenberg ELW 1, TLF 20/40, LF 10/6, Feuerwehr Bredereiche TLF 16/46, LF 10/6, RTW Fürstenberg, Wasserschutzpolizei vom Posten Fürstenberg und das WSA Eberswalde.
Einsatz-Nr: 13 >>>Datum 09.05. Alarmzeit 19:05 Uhr
H – Person Wasser Fürstenberg OT: Himmelpfort Haussee Person im Wasser Richtung Schleuse    
Auch am heutigen Vatertag wurden wir zu einer Hilfeleistung nach Himmelpfort gerufen. Laut der Meldung unserer Leitstelle sollte sich eine Person im Wasser befinden und angetrunken sein. Als die Feuerwehr Himmelpfort am Einsatzort eintraf, konnten sie noch eine Person im Wasser feststellen, die aber gerade dabei war den See zu verlassen. In Rücksprache mit unserer Leitstelle kontrollierten wir dann noch den Uferbereich der Schleuse von beiden Seiten, anschließend brachen wir den Einsatz ab. Im Einsatz waren die Feuerwehr Himmelpfort TSF-W mit RTB 1, Feuerwehr Fürstenberg LF 10/6 mit RTB 1, MTF mit RTB 2, RTW Fürstenberg und Wasserschutzpolizei vom Posten Fürstenberg.
Einsatz-Nr: 14 >>>Datum 10.05. Alarmzeit 11:14 Uhr
Um 11:14 Uhr wurden wir in die Berliner Strasse in Fürstenberg zu einem Kellerbrand alarmiert. Schon auf der Anfahrt zum Einsatzort war eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass keine Personen im Haus mehr waren, deshalb konnten wir uns gleich mit Lageerkundung befassen. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen ins Haus, um sich ein Bild der Lage zumachen  und stellten gleichzeitig Gas, Wasser und den Strom ab. Der Trupp im Keller meldete dann, dass eine Sauna, die im Keller eingebaut war, brannte und ein weiterer Raum. Mit zwei C Hohlstrahlrohr löschten wir dann das Feuer, abwechseln mit meheren Trupps unter schwerem Atemschutz. Anschließend kontrollierten wir mit unserer Wärmebildkamera die gesamten Kellerräume, belüfteten mit unserem Lüfter das gesamte Gebäude nocheinmal  und übergaben dann dem Eigentumer anschließend das Gebäude. Im Einsatz waren die Feuerwehren Fürstenberg ELW 1, LF 10/6, DLA(K), TLF 20/40, MTF,Bredeiche TLF16/46, LF 10/6, Himmelpfort TSF-W,Blumenow TSF-W,die Feuerwehr Lychen (Uckermark) ELW 1, HLF 20/20, TLF W 50. Desweiteren waren am Einsatzort RTW Fürstenberg, 2 x Streifenwagen Polizei, KBM (Kreisbrandmeister) Oberhavel, Bürgermeister der Stadt Fürstenberg, EMB Brandenburg.
>>>Foto´s
B-Gebäude 2 Fürstenberg Berlinerstraße Kellerbrand
keine Foto´s
Einsatz-Nr: 15 >>>Datum 15.05. Alarmzeit 13:15 Uhr
H-Klein Fürstenberg OT.Himmelpfort Baum auf Auto keine verletzten Personen  
Am Mittwoch, den 15.05., wurden wir in den Ortsteil Himmelpfort alarmiert, da dort ist ein Baum auf ein parkendes Auto gefallen war. Als der Baum auf das Auto fiel, befanden sich keine Personen im PKW. Wir entfernten den Baum vom PKW mit der Motorkettensäge. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg ELW 1, Feuerwehr Himmelpfort mit TSF-W und das Ordnungsamt der Stadt Fürstenberg/Havel.
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Einsatz-Nr: 16 >>>Datum 16.05. Alarmzeit 09:00 Uhr
H-Öl Wasser Fürstenberg Am Röbblinsee, Diesel auf Wasser
Am 16.05. wurden wir zu einem Dieselfilm auf dem Röbblinsee alarmiert. Angekommen an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Als erstes zogen wir eine Ölsperre um das Boot und die betroffene Fläche auf dem Wasser. Danach streuten wir die Fläche auf dem Wasser mit extra Bindemittel dafür ab und nahmen das Bindemittel danach wieder auf. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, MTF mit RTB 2, LF 10/6, Wasserschutzpolizei vom Posten Fürstenberg, verständigt war auch das Ordnungsamt der Stadt Fürstenberg.
Wir möchten darauf hinweisen, dass die auf den Foto´s abgebildeten Boote nichts mit den Verursacher zu tun haben!!!
H-Sturm Fürstenberg L 214 OV Zootzen Baum über Straße
Auf der L 214, Fürstenberg Ortsverbindung Zootzen, kippte ein Baum quer über die Straße, in deren Folge der Straßenverkehr behindert wurde. Wir sägten den Baum mit der Motorkettensäge auf und legten ihn am Fahrbahnrand ab. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit der LF 10/6 und der DLA(K) .
Einsatz-Nr: 17 >>>Datum 02.06. Alarmzeit 08:04 Uhr
Einsatz-Nr: 19 >>>Datum 08.06. Alarmzeit 22:15 Uhr
H-Person Wasser - Person im Wasser am Yachthafen
Zu einer Hilfeleistung, Person im Wasser, wurden wir heute am späten Abend in Fürstenberg gerufen. Es sollte sich auf dem Schwedtsee eine Person mit voraussichtlichen Suizidabsichten befinden. Als wir am Einsatzort eintrafen bestätigte sich die Meldung. Die Person befand sich etwa mittig des Sees und sollte stark alkoholisiert sein. Wir ließen also gleich unser RTB1 zu Wasser und machten uns direkt zu der Person auf den Weg. Nach kurzer Suche faden wir die Person schwimmend im See. Wir retten Sie aus dem Wasser und brachten sie an Land, wo sie  dann der RTW Besatzung übergeben wurde. Danach wurde Diese in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF mit RTB 1 und der RTW Fürstenberg und NEF aus Gransee.  
keine Foto´s
Foto´s
Einsatz-Nr: 20 >>>Datum 09.06. Alarmzeit 16:08Uhr
H-VU 2 Fürstenberg OV Neuglobsow  mit 4 verletzten Personen
Am Sonntagnachmittag kam es auf der L 15 zwischen Fürstenberg und Neuglobsow zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei  ein PKW mit vier Insassen aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, einen Baum streifte und am nächsten Baum seitlich zum Stehen kam. Die vier Insassen des PKW wurden verletzt, eine von ihnen schwer. Unter den verletzten Personen befanden sich auch zwei Kinder, die allesamt am  Einsatzort ambulant betreut wurden und danach in ein Krankenhaus verbracht wurden. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, unterstützten den Rettungsdienst indem wir die verletzten Personen betreuten bis alle RTWs am Einsatzort waren und klemmten die Batterie vom PKW ab. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF mit Hänger, RTW Fürstenberg, RTW Dannenwalde, NEF Gransee und drei Streifenwagen der Polizei.  
Foto´s
Einsatz-Nr: 21 >>>Datum 11.06. Alarmzeit 07:30Uhr
H-Person Not Fürstenberg Menowsee Sturz auf Boot Verdacht Frakturen  
Foto´s
Heute früh wurden wir zu einem Notfall auf einem Boot gerufen. Auf dem Boot befand sich eine Person deren Zustand nach einem Sturz an Bord etwas unklar war. Also machten wir uns gleich auf den Weg zum Einsatzort. An der Badestelle am Menowsee angekommen ließen wir das RTB 1 zu Wasser. Da der Rettungsdienst auch schon vor Ort war, nahmen wir diesen umgehend mit an Bord und fuhren zu der verunglückten Person auf dessen Boot. Nach kurzer Suche auf dem Wasser trafen wir am Einsatzort ein und der Rettungsdienst versorgte gleich den Patienten. Als der Patient seine Grundversorgung durch den Rettungsdienst erhalten hatte, wurde dieser mit unserem Rettungsboot ans Ufer gebracht, wo auch schon der Notarzt eingetroffen war. Anschließend wurde der verunfallte in ein Krankenhaus verbracht und wir steuerten das Boot noch an einen Liegeplatz am Ufer. Im Einsatz waren Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF mit RTB 1, Rettungsdienst RTW Fürstenberg und NEF Gransee.
Einsatz-Nr: 22 >>>Datum 16.06. Alarmzeit 0:04 Uhr
H–Person Not Fürstenberg Friedrich-Wilhelm Straße (Hilferufe hinter der Tür)  
Foto´s
Der Rettungsdienst des Landkreises Oberhavel forderte die Feuerwehr Fürstenberg  zur Nottüröffnung nach. Die Kameraden vor Ort entschieden sich über die Wohnungstür Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, da mittels der Drehleiter  18/12 kein schnellerer Zugriff geschaffen werden konnte. Der Rettungsdienst versorgte den Patienten  und verbrachte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. Wir halfen dem Rettungsdienst noch den Patienten mit einer Tragehilfe von der Wohnung in den Rettungswagen. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit DLA(K) 18/12, LF 10/6, RTW Fürstenberg und Polizei.  
keine Foto´s
Einsatz-Nr: 23 >>>Datum 16.06. Alarmzeit 18:10 Uhr
H-Sturm Fürstenberg B96  OV Drögen Baum droht auf Straße zufallen  
Foto´s
An der B 96, Fürstenberg Ortsverbindung Drögen, drohte ein Baum auf die Straße zu kippen. Als wir am Einsatzort eintrafen war bereits die Birke in einen anderen Baum gekippt. Wir  entlasteten als erstes die Krone mit der DLA(K), dann haben wir ihn mit der Motorkettensäge abgetragen und am Fahrbahnrand abgelegt. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit der ELW 1, LF 10/6, DLA(K) 18/12 und MTF  und Polizei.    
Einsatz-Nr: 24 >>>Datum 20.06. Alarmzeit 0:35 Uhr
B Gebäude 2 Fürstenberg Toom Baumarkt unklare Rauchentwicklung    
Foto´s
Heute früh wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung ins Gewerbegebiet, Hans-Günter-Bockstraße, alarmiert. Dort wurde uns beim Toom Baumarkt eine unklare Rauchentwicklung gemeldet. Am Einsatzort angekommen bestätigte sich die Meldung. Es brannten dort zwei Müllcontainer von jeweils 11 Kubikmetern in voller Ausdehnung und auf einen Palettenstapel hatte das Feuer ebenfalls schon übergegriffen. Den Brand löschten wir mittels C-Rohr und einem Trupp unter schwerem Atemschutz, anschließend kontrollierten wir die Einsatzstelle noch mit der Wärmebildkamera.Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle kam für die Feuerwehren Bredereiche, Himmelpfort und Blumenow der Befehl zum Einsatzabbruch, da die vor Ort befindlichen Kräfte ausreichten. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, DLA(K) 18/12, LF 10/6, TLF 20/40, RTW Fürstenberg und ein Streifenwagen der Polizei. Desweiteren war ein Mitarbeiter des Toom Baumarktes an der Ensatzstelle.      
Wir wurden zu einem Floßbrand zwischen den Schleusen Fürstenberg und Steinhavelmühle alarmiert. Als wir an der Schleuse Steinhavelmühle ankamen war nichts wahrnehmbar und nichts sichtbar. Also entschlossen wir uns unser RTB 1 in Steinförde ins Wasser zu lassen und bis an die Schleuse Steinhavelmühle zu fahren. Dort stellten wir ebenfalls nichts fest und fuhren dann weiter Richtung Fürstenberg. In Rücksprache mit unserer Leitstelle telefonierten wir mit dem Melder des Brandes und mussten dann unsere Einsatzstelle nach Fürstenberg auf den Röbblinsee verlegen, da das Floß auf dem Röbblinsee in einer Bucht liegen sollte. Als wir dort ankamen stellte sich folgende Lage dar, auf dem Floß befand sich ein größeres Fass das als Feuerstelle  genutzt wurde. In dem Fass wurde zu diesem Zeitpunkt ein Feuer entfacht, wobei es zu einer starken Rauchentwicklung kam, die unsere Alarmierung zu Folge hatte. Es bestand also kein Handlungsbedarf von unserer Seite aus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40, MTF mit RTB 1, Feuerwehr Bredereiche mit TLF 16/46, LF 10/6, Wasserschutzpolizei vom Posten Fürstenberg und einmal Streifenwagen von der Bundespolizei.      
Einsatz-Nr: 25 >>>Datum 25.06. Alarmzeit 12:36 Uhr
B – Schiff  Schleuse Steinhavelmühle und Schleuse Fürstenberg brennt Holzfloß      
Foto´s
keine Foto´s
Einsatz-Nr: 26 >>>Datum 27.06. Alarmzeit 10:58 Uhr
B–BMA Fürstenberg Waldstraße Produktion & Lagerhalle        
Foto´s
keine Foto´s
Eine BMA (Brandmeldeanlage) hatte sich  ausgelöst, wir machten keine Feststellung nach einer Objektkontrolle  und  setzten die Anlage wieder zurück. Kein weiterer Handlungsbedarf.   Im Einsatz waren Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1 und LF 10/6.  Einsatz-Nr: 27 >>>Datum 27.06. Alarmzeit 13:50 Uhr B-Klein Fürstenberg unklare Rauchentwicklung Höhe Stadtpark in Gartenanlage Der zweite Einsatz des Tages führte uns zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Wallstraße in Fürstenberg. Dort kam es zu einer starken Rauchentwicklung, da der Eigentümer des Grundstückes nasses und grünes Holz verbrannte.  Wir belehrten den Eigentümer über das Verbrennen von Holzresten und hatten keinen weiteren Handlungsbedarf.  Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40 und LF 10/6, desweiteren war das Ordnungsamt der Stadt Fürtsenberg informiert.
Foto´s
keine Foto´s
Einsatz-Nr: 28 >>>Datum 04.07. Alarmzeit 12:03 Uhr
H-Sturm Fürstenberg B96 OV Drögen
Foto´s
keine Foto´s
Foto´s
Foto´s
keine Foto´s
Einsatz-Nr: 32 >>>Datum 22.07. Alarmzeit 19:53 Uhr
H-Klein Fürstenberg OT Großmenow Baum droht auf Boot zufallen  
Einsatz-Nr: 29 >>>Datum 13.07. Alarmzeit 13:07 Uhr
B-Klein Fürstenberg B96 Richtung Gransee unklare Rauchentwicklung
Wir wurden heute zu einer unklaren Rauchentwicklung an der B96 Richtung Gransee gerufen. Es sollte am Straßenrand brennen. Nachdem wir die Strecke abfuhren und keine Feststellung machten, brachen wir den Einsatz nach Rücksprache mit der Leitstelle ab. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1 und TLF 20/40.
Foto´s
Einsatz-Nr: 30 >>>Datum 19.07. Alarmzeit 17:25 Uhr
H-Öl Land Fürstenberg B96 auslaufende Flüssigkeiten nach VU
Heute kam es in Fürstenberg auf der B96 Höhe der alten Tankstelle zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Motorrad. Der Motorradfahrer fuhr seitlich in den PKW, der aus einer Nebenstraße kam und stürzte. Auf Grund seiner guten Schutzausrüstung wurde der Kradfahrer nur leicht verletzt und am Einsatzort vom Rettungsdienst betreut. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, RTW Fürstenberg und ein Streifenwagen der Polizei.  
Einsatz-Nr: 31 >>>Datum 21.07. Alarmzeit 13:25 Uhr
B-Wald 2 Fürstenberg Ortslage Dannenwalde Richtung Fürstenberg  
In der Nähe des ehemaligen Munitionslagers in Dannenwalde kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand, der sich etwa auf einer Fläche von 3 ha ausgebreitete hatte. Die Feuerwehren Fürstenberg und Bredereiche unterstützten die Feuerwehren des Amtes Gransee mit ihren TLF´s 16/46 und 20/40. Der ELW 1 war ebenfalls an der Einsatzstelle mit eingebunden.
Foto´s
keine Foto´s
Einsatz-Nr: 33 >>>Datum 29.07. Alarmzeit 15:28 Uhr
H-Klein Fürstenberg OT. Bredereiche Havelwasserstraße Richtung Regowschleuse Rinder in der Havel    
Foto´s
Einsatz-Nr: 34/35 >>>Datum 15.08. Alarmzeit 9:01/14:57 Uhr
H-ÖL Wasser Fürstenberg OT.Zootzen Öl & Dieselfilm auf Havel höhe Campingplatz     
H-Klein Notarztzubringer für RTW vom  RTH(Rettungshubschrauber)  und Tragehilfe  
Der zweite Alarm war ein Notarztzubringer für den RTW und die Absicherung der Landung von Christoph 48. Als der RTH gelandet war, fuhren wir den Notarzt zum RTW hier in Fürtsenberg und unterstützten anschließend diesen noch beim Transport des Patienten in den Rettungswagen. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, RTW Fürstenberg und RTH Christoph 48 aus Neustrelitz.
Foto´s
Einsatz-Nr: 36 >>>Datum 17.08. Alarmzeit 14:16 Uhr
H-Klein Notarztzubringer für RTW vom  RTH(Rettungshubschrauber)   
Foto´s
Einsatz-Nr: 37 >>>Datum 18.08. Alarmzeit 17:45 Uhr
H-Person Not Fürstenberg/Havel Gelderner Straße  
Heute Abend wurden wir zu einer Türöffnung in Fürstenberg alarmiert. Als wir am Einsatzort eintrafen, war der Rettungsdienst bereits vor Ort. Nach mehrmaligem lauten Klopfen des Rettungsdienstes öffnete die Person selbstständig die Tür. Es roch nach Gas und  angebranntem Essen. Da die Person uns aber den Zutritt zu ihrem Haus verwehrte und sich auch nicht vom Rettungsdienst behandeln lassen wollte, alarmierten wir die Polizei zum Einsatzort, um das Haus auf eventuelle Brandstellen oder anderen giftigen Gase zu kontrollieren. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, ließ sich die Person vom Rettungsdienst behandeln und wir konnten die Wohnung  auf die wahrgenommenen Gerüche mit unseren Messgeräten kontrollieren. Feststellen konnten wir einen angebrannten Kuchen im Herd als Ursache für den Brandgeruch. Der Gasaustritt bestätigte sich nicht. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, DL(A)K 18/12, LF 10/6, RTW Fürstenberg, NEF Gransee und die Landespolizei.
Foto´s
Einsatz-Nr: 38 >>>Datum 25.08. Alarmzeit 18:12 Uhr
H-Sturm Fürstenberg Friedhofsweg Ecke Kreuzdamm Großer Ast auf Straße  
Ein Starkast war bei einer Windböe in der Hälfte des Baumes herrausgebrochen und versperrte die Fahrbahn. Wir sägten diesen auf und einen weiteren Starkast mit Hilfe der Drehleiter ab und legten ihn am Fahrbahnarand nieder. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit LF 10/6 und DL(A)K.
Foto´s
Einsatz-Nr: 39 >>>Datum 28.08. Alarmzeit 19:52 Uhr
B-Klein Fürstenberg unklare Rauchentwicklung Röbblinsee Nord  
keine Foto´s
Ein Bürger meldete in Fürstenberg am Röbblinsee Nord eine unklare Rauchentwicklung.  Vor Ort stellte sich ein größeres Lagerfeuer heraus. Das Feuer wurde durch den Verursacher gelöscht.   Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1 und TLF 20/40.
Foto´s
Einsatz-Nr: 40 >>>Datum 03.09. Alarmzeit 18:47 Uhr
H-VU 2 Fürstenberg L214 Bredereiche OV Blumenow PKW und Jeep  
Am heutigen frühen Dienstagabend  kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 214 Bredereiche OV Blumenow. Ein PKW fuhr aus ungeklärter Ursache frontal auf einen Jeep auf und rutschte in den Straßengraben . Dabei verletzte sich der PKW-Fahrer schwer und der Jeep-Fahrer leicht. Der Fahrer des Jeeps wurde am Einsatzort vom Rettungsdienst betreut und blieb an der Einsatzstelle. Der PKW-Fahrer wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten, da der zweite RTW eine längere Anfahrtszeit hatte. Wir die nahmen auslaufenden Betriebsstoffe auf und  klemmten die Batterien ab . Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Bredereiche mit TLF 16/46, LF 10/6, aus Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF mit Anhänger, RTW Fürstenberg, RTW Dannenwalde, NEF(Notarzt)aus Gransee und die Landespolizei.  
keine Foto´s
Foto´s
Einsatz-Nr: 41 >>>Datum 04.09. Alarmzeit 10:-- Uhr
B-Gebäude 2 Fürstenberg/Havel „Drei Seen Grundschule„Rauchentwicklung in Schule Personen noch im Gebäude
Starke Rauchentwicklung in der „Drei Seen Grundschule“ Fürstenberg/Havel und Personen noch im Gebäude  war unser heutiges Stichwort zu dem wir alarmiert wurden.  Als wir am Einsatzort eintrafen wurden wir schon vom Hausmeister erwartet und von diesem kurz in die vor Ort  befindliche Lage eingewiesen. Es sollten sich noch vier Personen im Gebäude befinden und in der ersten Etage  war auch schon aus einem Fenster Rauch zu sehen. Also machte sich gleich ein Trupp unter schwerem  Atemschutz fertigt zur Menschenrettung. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden noch mehrere  Atemschutztrupps eingesetzt, um die noch im Gebäude befindlichen Personen zu retten. Desweiterem wurden  auch Personen über unsere Drehleiter gerettet. Außerdem mussten wir noch parallel zur Menschenrettung eine  Wasserversorgung über eine längere Wegstrecke aufbauen. Alles in allem ist es der Feuerwehr gut gelungen mit dieser eher ungewöhnlichen Lage umzugehen, denn es war unsere alljährliche Einsatzübung der Feuerwehren der Stadt Fürstenberg/Havel, die dieses Szenario darstellte.  Im Einsatz waren die Feuerwehren der Stadt Fürstenberg/H mit Fürstenberg ELW 1, DL(A)K18/12, LF 10/6,  Bredereiche TLF 16/46, LF 10/10, Himmelpfort TSW-W, Bürgermeister unserer Stadt, Ordnungsamt,  Personalamt und SEG des Landkreises Oberhavel .
Foto´s
Einsatz-Nr: 42 >>>Datum 08.09. Alarmzeit 03:03 Uhr
H-VU 1 Fürstenberg  L 15 OV Lychen Pkw mit Hirsch kollidiert
Foto´s
Einsatz-Nr: 43 >>>Datum 09.09. Alarmzeit 15:18 Uhr
H-Öl Land Fürstenberg L 15 Abzweig Tiefenbrunn Richtung Altglobsow
Foto´s
Einsatz-Nr: 44 >>>Datum 14.09. Alarmzeit 17:47 Uhr
H – VU 2 Fürtsenberg L 15 Rheinsbergerstraße höhe Kirschenallee Unfall mit PKW Lage unklar  
Foto´s
Einsatz-Nr: 48 >>>Datum 05.10. Alarmzeit --:-- Uhr
B – Klein Fürstenberg am Gerätehaus Oktoberfeuerholz in Brand  
Foto´s
Einsatz-Nr: 49 >>>Datum 05.10. Alarmzeit 14:47 Uhr
Einsatzstichwort: H-VU 1 Fürstenberg Alte Kirschenallee
Foto´s
Einsatz-Nr: 10 FFW Bredereiche >>>Datum 05.10. Alarmzeit 15:03 Uhr
Einsatzstichwort: H-VU 2 Fürstenberg Bredereiche OV Zootzen PKW liegt auf Dach
Einsatz-Nr: 50 >>>Datum 06.10. Alarmzeit 07:33 Uhr
Einsatzstichwort: B – BMA Fürstenberg TOOM Baumarkt Hans-Günter-Bock-Straße
Foto´s
Foto´s
Einsatz-Nr: 51 >>>Datum 15.10. Alarmzeit 08:00 - 15:30 Uhr
Einsatzstichwort: H -  Kommunal Bomben Sprengung Schießplatz Kannenburg  
Foto´s
Einsatz-Nr: 52 >>>Datum 03.11. Alarmzeit 01:05 Uhr
Einsatzstichwort: H-Person Not Fürstenberg Berlinerstraße Türnotöffnung Rettungsdienst vor Ort      
Der Einsatz des heutigen Tages war ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ortsverbindung  Fürstenberg nach Steinförde bei dem ein Pkw in einer Kurve von der Straße abkam und frontal  gegen einen Baum fuhr. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Am Einsatzort angekommen war  der Rettungsdienst noch nicht vor Ort also versorgten wir die verletzte Person, die sich noch im Pkw  befand bis der Rettungsdienst am Einsatzort eintraf. Die Person war laut Zeugen vor unserem  Eintreffen bewusstlos. Wir sicherten  die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, klemmten die  Batterien ab und leuchteten die Einsatzstelle aus. Auslaufenden Flüssigkeiten des Fahrzeugs  wurden aufgenommen. Die verletzten Personen wurden nach der Erstversorgung am Einsatzort  durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF, RTW Dannenwalde, NEF  Gransee, 1 x Polizei sowie ein Abschleppunternehmen.
Startseite Über Uns Einsätze Gästebuch Technik Ortswehren Verein Jugend Links Galerie
Am Einsatzort angekommen war der Rettungsdienst bereits vor Ort, konnte aber die Wohnung nicht  ohne  schweren Atemschutz betreten weil der CO2-Warner angesprungen war. Wir machten uns gleich auf der Anfahrt  mit schwerem Atemschutz fertig, so dass wir gleich zur Menschenrettung und gleichzeitigen Lageerkundung  vorgehen konnten. Wir fanden eine leblose Person in den Räumen vor, die anschließend dem Rettungsdienst  übergeben wurde. Zum Eigenschutz stellten wir den Strom und das Gas ab. Im Einsatz war Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, RTW Fürstenberg, NEF Gransee, 2 x Polizei, Kripo  und ein Notfallseelsorger.
Einsatzstichwort: H - VU 2 Fürstenberg  OV Steinförde 50 m hinter dem Tunnel eine verletzte Person
Einsatz-Nr: 57 >>>Datum 23.11. Alarmzeit 06:59 Uhr
a
keine Foto´s
keine Foto´s
keine Foto´s
keine Foto´s
Am späten Nachmittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall in die Berliner Straße in Fürstenberg  alarmiert. Als wir am Einsatzort eintrafen war der Rettungsdienst schon vor Ort und versorgte eine  verletzte Person im RTW. Sie wurde anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die  Person aus dem zweiten Pkw hat Glück und kam mit einem Schock davon, wurde aber am Unfallort  vom Rettungsdienst vorsorglich einmal untersucht. Desweiteren wurde die Einsatzstelle gegen den  fließenden Verkehr gesichert, auslaufende Flüssigkeiten wurden aufgenommen und die Batterie  abgeklemmt. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40,MTF mit Hänger, RTW Fürstenberg,  Landespolizei und ein Abschleppunternehmen.  
Foto´s
Einsatz-Nr: 45 >>>Datum 19.09. Alarmzeit 17:39 Uhr
H-VU 2 Fürstenberg B96 Berliner Straße 68 eine verletzte Person    
Foto´s
Einsatz-Nr: 46 >>>Datum 21.09. Alarmzeit 13:19 Uhr
H-Person Not Fürstenberg  Berner Straße 7 weibliche Person hinter Tür    
keine Foto´s
Am frühen Nachmittag wurden wir zu einer Türöffnung in Fürstenberg alarmiert. Als wir am Einsatzort  eintrafen war der Rettungsdienst bereits vor Ort. Wir hörten hinter der Tür eine Person, die aber nicht  mehr selbstständig die Tür öffnen konnte. Daraufhin entschlossen  wir uns über ein Fenster im ersten  Obergeschoss einzusteigen, da dieses angeklappt war. Danach öffneten wir von innen die Haustür  und der Rettungsdienst konnte die beiden gestürzten Personen betreuen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit DLA(K) 18/12, LF 10/6, ELW 1, RTW Fürstenberg  und NEF Gransee.   
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Foto´s
Foto´s >>>
Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Hirsch alarmiert. Am  Einsatzort eingetroffen bestätigte sich die Lage und es waren auslaufende Betriebsstoffe zu beseitigen.  Wir streuten die auslaufenden Betriebsstoffe ab, sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr  und leuchteten den Einsatzort  aus. Personenschaden gab es keinen. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg
Auf der L 15 war eine cirka 300 m lange Ölspur. Wir stumpften als erstes die gefährlichsten  Kurvenbereiche ab, stellten Hinweisschilder „Achtung Ölspur“ auf und streuten dann die restlichen  Stellen ab. Im Einsatz waren die Feuerwehr Fürstenberg mit LF 10/6, MTF mit Anhänger. Der  Straßenbaulastträger wurde verständigt.
Ein Verkehrsunfall  auf der L 15 führte zur Verletzung einer Person. Der Rettungsdienst versorgte die  Person, die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und klemmte die  Batterie ab. Auslaufende Flüssigkeiten wurden gebunden. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40, LF 10/6, RTW Fürstenberg und 2  mal Landespolizei.
In der Nacht wurde der Holzhaufen für das Oktoberfeuer an der Wache unbefugt in  Brand gesetzt und brante restlos nieder. Es konnte durch die schnellen Helfer für  neues Feuerholz gesorgt werden (DANKE). Das Oktoberfeuer findet wie geplant  statt. 
Auf der Kirschenallee fuhr ein PKW in ein Geländer, dabei wurde der Fahrer nicht  verletzt. Auslaufende Flüssigkeiten mussten aufgenommen und die Einsatzstelle  gegen den fließenden Verkehr gesichert werden. Die Batterie wurde abgeklemmt  und Schilder mit dem Hinweis Achtung    Ölspur aufgestellt.  Im Einsatz war die Feuerwehr Fürtsenberg mit LF 10/6, RTW Fürstenberg und  Landespolizei.
Auf der L 214 kam ein PKW aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und  überschlug sich mehrmals, wobei sich der Fahrer verletzte und in ein  nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Desweiteren wurden  auslaufende  Flüssigkeiten gebunden, die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr gesichert  und  die Batterie abgeklemmt. Im Einsatz war die Feuerwehr Bredereiche mit LF 10/6, TLF 16/46, die Feuerwehr  Dannenwalde da die Feuerwehr Fürstenberg in einem anderen Einsatz gebunden  war. RTW Dannenwalde und Landespolizei.
Eine BMA (Brandmeldeanlage) hatte sich ausgelöst. Wir machten aber nach einer  Objektkontrolle keine Feststellung und setzten die Anlage wieder zurück. Kein  weiterer Handlungsbedarf . Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit  LF 10/6. 
Auf dem Schießplatz nahe Bredereiche wurde heute eine Bombensprengung durchgeführt. Wir sicherten   die Sprengstelle und das umliegende Gelände in Zusammenarbeit mit den dort arbeitenden  Kampfmittelberäumungsfirmen in einem Umkreis von 1 km ab. Außerdem sicherten  wir den Brandschutz vor Ort. Gesprengt werden musste vor Ort, weil der Abtransport der Kampfmittel nicht mehr sicher  erfolgen konnte. Der reine Sprengstoff in den dort gefundenen Kampfmitteln betrug cirka 250 kg. Diese  wurden dannn mit  30 kg Sprengstoff gezündet.  Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, TLF 20/40, Feuerwehr Lychen HLF 20,  Landespolizei 2x, 2 Mitarbeiter der zuständigen Forstbehörde, Ordnungsamt Frau Wunderlich,  Mitarbeiter Lkr. Oberhavel, Mitarbeiter Kampfmittelbeseitigungsdienst Land Brandenburg (KMBD) sowie  die Mitarbeiter der dort mit der Beräumung beauftragten Firmen. 
keine Foto´s
Am frühen Sonntagmorgen wurden wir zu einer Türnotöffnung alarmiert. Der Rettungsdienst war bereits  am Einsatzort. An der Einsatzstelle öffneten wir umgehend die Tür und verschafften somit dem  Rettungsdienst Zutritt zur verletzten Person. Die Person wurde  anschließend in ein nahegelegenes  Krankenhaus gebracht. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit LF 10/6, RTW Fürstenberg und Polizei. 
Einsatzstichwort: H – Person Not Himmelpfort männl.Person nicht anspechbar,CO2 Warner angesprungen
Einsatz-Nr: 58 >>>Datum 25.11. Alarmzeit 13:40 Uhr
Einsatzstichwort: H - VU 2 Fürstenberg B 96 OV  Richtung Neustrelitz mit verletzten Personen Der zweite Einsatz des heutigen Tages war ein schwerer Verkehrsunfall auf der B96 Richtung Landesgrenze zu  Mecklenburg Vorpommern bei dem zwei PKW ineinander fuhren. Hierbei wurde eine Person schwer verletzt und  zwei Personen leicht. Am Einsatzort angekommen war der Rettungsdienst schon vor Ort und kümmerte sich um  die verletzten Personen. Wir unterstützten den Rettungsdienst bis der zweite RTW und das NEF  (Notarztfahrzeug) an der Einsatzstelle eintrafen. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr  und klemmten die Batterien ab. Leuchteten die Einsatzstelle aus, und nahmen die auslaufenden Flüssigkeiten der beiden Fahrzeuge auf. Die verletzten Personen wurden nach der Erstversorgung am Einsatzort durch den  Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, TLF 20/40, MTF, 2 RTWs , NEF, 2 x Polizei sowie  ein Abschleppunternehmen.
Einsatzstichwort: H - VU 2 Fürstenberg Rheinsbergerstraße Richtung Neuglobsow 1 Person eingeklemmt möglicherweise    
Einsatz-Nr: 55 >>>Datum 17.11. Alarmzeit 11:44 Uhr
Heute wurden wir  zu einem Verkehrsunfall mit einer möglicherweise eingeklemmten Person alarmiert. Am  Einsatzort angekommen war der Rettungsdienst schon vor Ort und die Meldung bestätigte sich. Die Person  befand sich noch im verunfallten Pkw. Wir konnten Diese ersten retten, nachdem wir den Pkw gesichert hatten,  da dieser sich in einer sehr starken Schräglage befand und drohte eine Böschung runterzurutschen. Als wir das  Fahrzeug gesichert hatten, fingen wir an die verunfallte Person, in enger Absprache mit dem Rettungsdienst, aus  dem Pkw zu befreien. Dieses geschah mit Steckleiterteilen, da sich die Tür auch ohne hydraulischem  Rettungsgerät öffnen ließ. Anschließend wurde die verunfallte Person in ein nahegelegendes Krankenhaus  gebracht. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, TLF 20/40 MTF, RTW Fürstenberg, NEF  Gransee, Polizei, Abschleppunternehmenund eine örtliche Elektrofirma die die umgefahrende Latrene beseitigte.
Einsatz-Nr: 56 >>>Datum 17.11. Alarmzeit 21:08 Uhr
Einsatzstichwort: B-Schornstein Fürstenberg OT.Steinförde Steinerne Furth brennt Schornstein und Bungalow  
Einsatz-Nr: 54 >>>Datum 10.11. Alarmzeit 20:11 Uhr
Am Abend des 10.11.2013 wurden wir zu einem Schornsteinbrand in den Ortsteil Steinförde alarmiert.  Dort angekommen bestätigte sich die Lage. Die beiden Bewohner des Bungalow hatten diesen eigenständig verlassen. Wir gingen sofort mit einem AGT-Trupp zur Brandbekämpfung vor, weil sich der Brand des Schornsteins nicht nur auf diesen bezog sondern auch schon auf die Zwischendecke übergegriffen hatte. Wir öffneten eine Wand im Hausinneren und die Dachhaut, um das Feuer zu löschen. Anschließend kontrollierten wir alles noch einmal mit unserer Wärmebildkamera auf Glutnester. Keine verletzten Personen. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg, Feuerwehr Bredereiche, RTW Fürstenberg, Polizei und der zuständige Schornsteinfeger.
Foto´s
Auf der B 96 Fürstenberg, Ortsverbindung Drögen, sollten sich mehrere große Äste befinden. Wir fuhren die Strecke ab, machten aber keine Feststellung mehr und brachen daraufhin den Einsatz ab. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit der LF 10/6 .  
Diesmal wurden wir  zu einem Baum, der auf ein Boot zufallen drohte ,arlamiert. An der Einsatzstelle angekommen bestätigte sich die Meldung. Wir fällten den Baum der ca. in der Mitte des Stammes gebrochen war und sich dadurch in einem anderen Baum aufgehangen hatte. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6 und DL(A)K 18/12.      
In Bredereiche Richtung Regowschleuse solten sich Rinder in der Havel befinden. Wir machten keine Feststellung in der Havel in diesem Abschnitt und brachen darauf hin den Einsatz ab. Im Einsatz war Feuerwehr Fürstenberg ELW 1,und LF 10/6 Feuerwehr Bredereiche.      
Im Ortsteil Zootzen, am Campingplatz der an der Havel,  sollte sich eine Gewässerverunreinigung befinden. Am Einsatzort eingetroffen bestätigte sich diese Meldung. Die Ölfilmlfäche betrug etwa 200 x 10 m. Wir begannen, in Absprache mit der vor Ort befindlichen Wasserschutzpolizei, diese zu beseitigen. Die Wasserschutzpolizei  nahm Proben von der Verunreinigung. Ein Verursacher wurde nicht gefunden. Im Einsatz war die Feuerwehr Bredereiche mit LF 10/6, Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6 mit RTB1, MTF mit RTB 2 und die Wasserschutzpolizei von der Station Fürstenberg.      
Der heutige Alarm war ein Notarztzubringer für den RTW und die Absicherung der Landung von Christoph 48. Da ein Fahrradfahrer beim fahren bewusstlos geworden war, benötigte der Rettungsdienst den RTH als Unterstützung. Als der RTH gelandet war, unterstützten wir den Rettungsdienst noch beim Transport des Patienten in den Rettungshubschrauber. Im Einsatz war die Feuerwehr Fürstenberg mit ELW 1, LF 10/6, MTF, RTW Fürstenberg, NEF Gransee und RTH Christoph 48 aus Neustrelitz      
Print_icon